Informationen zum Coronavirus (COVID-19) für Schweizer Staatsangehörige in Japan, Reisende nach Japan und Reisende in die Schweiz

Lokale News, 12.02.2021

Bitte halten Sie sich an die Empfehlungen der lokalen Behörden in Japan und in der Schweiz. Links mit zusätzlichen Informationen finden Sie weiter unten.

Hier finden Sie weitere relevante Informationen

Die japanischen Behörden haben überall in Japan Beratungszentren in lokalen Gesundheitszentren eingerichtet. Für Hilfe in englischer Sprache, auch bei der Suche nach medizinischen Einrichtungen oder Unterstützung im Zusammenhang mit COVID-19, wenden Sie sich bitte an die Beratungsstelle in Ihrer Präfektur.

Die Verwaltung der Präfektur Tokio (Tokyo Metropolitan Government TMG) (EN) informiert über Fälle von Lungenentzündung im Zusammenhang mit dem neuartigen Coronavirus.

Ausserdem bietet NHK World Japan (EN) Informationen auf seiner Nachrichten-Website an.

Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) verfügt über das nötige Fachwissen zum Virus und kann Sie bei medizinischen Anliegen kompetent beraten.

Allgemeine Informationen über das Virus finden Sie auf der Internetseite der Weltgesundheitsorganisation (WHO) (EN).

safetravel.ch (DE/FR) listet unter anderem Adressen von Instituten für Reisemedizin auf.

Die Reisehinweise des EDA konzentrieren sich auf Sicherheitsinformationen in den Bereichen Politik und Kriminalität. Sie enthalten eine Beurteilung möglicher Risiken und empfehlen bestimmte Sicherheitsmassnahmen.

Sind Sie aus der Schweiz und im Ausland auf Reisen, dann registrieren Sie sich jetzt auf der «Travel Admin App». So kann das EDA sie besser bei der Rückreise unterstützen.

Schweizer Reisende im Ausland sollen sich auf der «Travel Admin App» registrieren

Das japanische Justizministerium publiziert Informationen zur Einwanderungskontrolle und zu Landerestriktionen (EN).

Weitere Informationen zur Einreise in die Schweiz finden Sie auf der folgenden Internetseite der zuständigen Schweizerischen Behörde, des Staatssekretariats für Migration.