Schweizerische Botschaft in der Ukraine

Botschaftsgebäude in Kiev
Schweizerische Botschaft in Kyiv © EDA

Die Botschaft als offizielle Vertretung der Schweiz deckt mit ihren Aktivitäten alle Themenbereiche der diplomatischen Beziehungen zwischen den beiden Regierungen ab. Sie vertritt die Schweizer Interessen in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Finanzen, Rechtsordnung, Wissenschaft, Bildung und Kultur.

Aufgaben der Botschaft

Coronavirus (COVID-19)

Die Weltgesundheitsorganisation WHO erklärte am 11. März 2020, dass der aktuelle Ausbruch als Pandemie bezeichnet werden kann. Heute besteht in allen Regionen der Welt das Risiko einer Ansteckung mit dem neuen Coronavirus.

Für Informationen im Zusammenhang mit dem neuen Coronavirus (COVID-19) sind insbesondere die Informationen und Anweisungen der lokalen Behörden (moz.gov.ua, covid19.com und mfa.gov.ua) sowie die Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation WHO zu beachten. Auf Bundesebene informiert das Bundesamt für Gesundheit BAG die Bevölkerung über das Coronavirus COVID-19.

Der Bundesrat empfiehlt, bis auf weiteres auf nicht dringliche Auslandreisen zu verzichten, mit Ausnahme von Deutschland, Frankreich und Österreich. Für weitere Informationen konsultieren Sie bitte die Seite Fokus neues Coronavirus (COVID-19). Das EDA bittet alle Reisenden im Ausland, ihre Reise und ihren Aufenthaltsort auf der Travel Admin App zu registrieren damit sichergestellt werden kann, dass die Vertretung mit Ihnen in Kontakt treten kann. Bitte beachten Sie auch den Link Was empfiehlt das EDA? .

Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Schweizerischen Botschaft in der Ukraine arbeiten derzeit mit einer reduzierten physischen Präsenz auf dem Botschaftsgelände, um die Verbreitung des Coronavirus zu verhindern. Termine in der Konsularabteilung müssen telefonisch vereinbart werden: Tel. +380 44 281 61 28, kyiv@eda.admin.ch. Ausserhalb der Bürozeiten kontaktieren Sie bitte die Helpline EDA, Tel. +41 800 24 7 364/ +41 58 465 33 33helpline@eda.admin.ch. Visa: Die Erteilung von Schengen-Visa ist nach wie vor nicht möglich.

Lage in der Ukraine 

Quarantänemassnahmen: 

Die Regierung der Ukraine hat die Quarantänemassnahmen bis zum 31. Juli verlängert, um die Ausbreitung von COVID-19 einzudämmen. Es gilt eine adaptive Quarantäne, d.h. die restriktiven Massnahmen werden je nach der epidemischen Situation in den einzelnen Regionen schrittweise gelockert oder wieder verstärkt. Weitere Details können Sie auf der Website des Ministerkabinetts der Ukraine (in ukrainischer und englischer Sprache) finden. Verfolgen Sie aufmerksam die Medien und folgen Sie den Anweisungen der Behörden.

Landesweit gilt derzeit:

  • An öffentlichen Orten (nicht jedoch im Freien) sind Atemschutzmaske oder selbstherzgestellte Schutzmasken zu tragen.
  • Es besteht Ausweispflicht.
  • Hostels (nicht aber Hotels) sowie Hotelrestaurants und Pools sind geschlossen.
  • Läden und Restaurants / Cafés müssen Hygiene und Gesundheitsmassnahmen einhalten.
  • In einem Auto dürfen max. fünf Erwachsene inkl. Fahrer (ohne Berücksichtigung von Kindern unter 14 Jahre alt).
  • Religiöse Veranstaltungen können durchgeführt werden, wenn sich höchstens 1 Person auf 5 m2 Gebäudefläche aufhält.

Bitte beachten Sie, dass wie oben erwähnt regional weitere Beschränkungen bestehen können.

 

Willkommensgruss des Botschafters

Ein Gruss des Botschafters, der Botschafterin

Schweiz und die Ukraine

Schweizer Diplomatie und Engagement in Bereich Bildung, Kultur und Wirtschaft

Dienstleistungen

Wenden Sie sich für Ausweispapiere, Zivilstandsangelegenheiten, An- und Abmeldung, Fragen zu Bürgerrecht etc. an die zuständige Schweizer Vertretung

Visa – Einreise in die Schweiz und Aufenthalt

Informationen über Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen in der Schweiz, Verfahren zur Einreichung eines Einreisevisumantrags, Visumantragsformular und Kosten

Veranstaltungen

Veranstaltungen, abrufbar nach Datum, Suchbegriff oder Thema

News

Lokale und internationale Nachrichten