Zum Anfang
Bundesrat Ignazio Cassis während der Konferenz in Vilnius.
Bundesrat Ignazio Cassis übernahm am 8. Juli 2021 in Vilnius im Hinblick auf die Konferenz 2022 den Vorsitz der URC. (© J. Azanovo / URM nuotr)
Im Vorfeld der Ministerkonferenz sind in der Ukraine und ausserhalb des Landes mehrere Vorbereitungstreffen «On the road to Lugano» geplant. Die Konferenz in der Schweiz unterstreicht den inklusiven Charakter sowie die gemeinsame Verantwortung der zentralen, regionalen und lokalen Behörden, des Privatsektors, der Hochschulen, der Zivilgesellschaft sowie der Bürgerinnen und Bürger für eine erfolgreiche und nachhaltige Umsetzung der Reformen in der Ukraine.

Bundesrat Ignazio Cassis übernahm am 8. Juli 2021 in Vilnius im Hinblick auf die Konferenz 2022 den Vorsitz der URC. Im kommenden Jahr werden in der Ukraine und anderen Ländern mehrere Vorbereitungstreffen «On the road to Lugano» stattfinden. Ziel dieser Treffen ist die Ausarbeitung von Vorschlägen, die an der Konferenz von Lugano präsentiert und diskutiert werden.

Der Konferenz werden zwei Vorbereitungsprozesse vorangehen. Einer in der Ukraine, welcher die Reformfortschritte messen wird, und einer in den Hauptstädten der wichtigsten Partnerländer der Ukraine. Im internationalen Vorbereitungsprozess kann die Schweiz ihren Mehrwert einbringen: in Brüssel als Brückenbauerin im Ukraine-Dossier, in Washington in ihrer Rolle bei IWF und Weltbank, in der Schweiz kann sie das internationale Genf sowie den Finanzplatz nutzen.

Stationen auf dem Weg

Der Startschuss zum «On the road to Lugano»-Prozess fiel im Oktober bei einem offiziellen Besuch des EDA-Vorstehers in der Ukraine. Im Januar war ein Podiumsgespräch zum Thema «Reforms for Investment in Ukraine» am WEF-Jahrestreffen in Davos geplant. Nach der Absage des Jahrestreffens wurde ein Online-Anlass angesetzt.

In den kommenden Monaten stehen Veranstaltungen in Kyiv, Brüssel, Washington und wiederum in der Schweiz auf der Agenda. Dabei werden unter anderem Fragen des nachhaltigen Wirtschaftens, der Korruptionsbekämpfung, der Corporate Governance und der Digitalisierung zur Sprache kommen.

Letzte Aktualisierung 26.01.2022